Gärtnern – Gemüse Anzucht

Hallo ihr Lieben,

ich würde euch gerne ein kleines Update zu meinem neuen Hobby geben, nämlich Gärtnern. Zugegeben, ich habe nciht erwartet, dass es mich so begeistert ein bisschen in der Erde zu wühlen und zu beobachten wie sich die Pflanzen entwickeln. Da aber heutzutage kaum einer noch Gemüse in seinem Garten anbaut, weiß meine Generation nur noch sehr selten was geschieht bevor das Gemüse im Supermarkt landet. Ebenso erging es mir die letzten Jahre und nun nutze ich die Chance dieses neue Terain zu betreten.  So lernt man auch wie die verschiedenen Pflanzen aussehen, wie schnell welches Gemüse wächst, in welchen Monaten welches Gemüse geerntet oder gepflanzt werden kann. Alles in allem ist es also eine sehr beruhigende und lehrreiche Beschäftigung für mich, die im wahrsten Sinne des Wortes, Früchte tragen wird!

Seit letztem Jahr haben wir nämlich ein selbstgebautes Hochbeet im Garten stehen. Eigentlich wollte ich darüber schon vergangenen Sommer einen Beitrag schreiben, habe es dann aber doch aus unerklärlichen Gründen gelassen. Wir hatten sämtliche Gemüsepflanzen gekauft und diese dann direkt ins Beet gepflanzt.  Bilder zum Beet folgen sobald es bepflanzt ist.

Dieses Jahr wage ich ein Experiment und werde mir die Setzlinge zum Teil selbst heranziehen. Ich bin mir sicher, dass die Art und Weise wie ich das mache nicht perfekt ist weshalb ich immer offen bin für Tipps!  Zukünftig nehme ich euch also ein bisschen mit und werde die kommenden Wochen und Monate berichten, wie sich meine Pflanzen entwickeln.

Im ersten Schritt habe ich die Samen (gekauft bei verschiedenen Supermärkten und einem Onlinehandel) in mein IKEA Växer Gewächshaus gepflanzt. Als Anzuchtmedium habe ich die Steinwolle von IKEA verwendet. Diese passt perfekt in das Gewächshaus und das bepflanzen geht super easy und schnell.

Die Steinwolle muss zuvor zwei Minuten in Wasser eingeweicht werden und danach werden die Samen einfach auf der Steinwolle platziert. Bereits nach 3 Tagen hatten die meisten Samen gekeimt und nach einer Woche habe ich die ersten Setzlinge in mein zweites IKEA Växer umgezogen.

 

Dieses besitzt keinen Deckel und laut IKEA Beschreibung sollte man die Setzlinge umpflanzen sobald sie erste Blätter haben. Dafür habe ich Erde aus Kokosnussschalen verwendet (ebenfalls von Ikea).

Es begeistert mich richtig den Pflanzen beim Wachsen zuzusehen und ich freue mich schon auf den Moment wenn meine herangezogenen Pflanzen die ersten Früchte tragen. Sicherlich werden nicht alle Setzlinge überleben aber bis jetzt bin ich zuversichtlich, dass wir einige Pflanzen durchbekommen werden.

Angepflanzt haben wir: Aubergine, Zucchini, Gurke, Jalapeno-Paprika, Paprika,  Schwarze Cocktailtomaten, Orange- Kirsch Tomaten, Schwarze Cocktail Tomaten und Chilis.

Mich würde interessierten ob ihr auch einen Gemüse oder Obstgarten habt und ob ihr euch eure Setzlinge auch selbst zieht. 🙂

Ich wünsche euch eine schöne Woche und genießt das tolle Wetter!

Anke

 

2 Comments

  • Andreas

    18. April 2018 at 7:45

    Hej hej Anke 😊

    Ich habe mir mal im Baumarkt etwas ähnliches gekauft, aber es ist bei weitem nicht so toll, wie deine Ausstattung!
    Es ist unglaublich spannend, die kleinen Kerne zu beobachten, wie in kurzer Zeit richtige Pflanzen werden. Ich denke, es werden ziemlich viele der Setzlinge durchkommen 👍💪
    Es macht viel Arbeit, aber auch großen Spaß. Gefeiert habe ich dann die Ernte 🙌 Besonders gut gehen in unseren Breiten Toma und Gurken. Chilli geht auch, sind dann wohl eher mini Schoten 😂

    Eines noch:
    Ich mag suuupeeer gerne Braeburn Äpfel 😋 Aus einem richtigen mega leckeren Apfel habe ich Kerne gesetzt und schon einen kleinen Baum! Was für eine Party, wenn der mal eigene Äpfel trägt!!

    Das habe ich auch mit Mandarinen probiert. Klappte auch gut, doch wird man hier keine Früchte ernten können 😂😂😂

    Derzeit probiere ich einen Avocado Kern zum Treiben zu bringen. Soll eigentlich gut gehen, will bei mir bisher nicht klappen 😒🙈

    Dir bei deinem neuen Hobby viiiieeeel Erfolg!! 💚

    LG Andreas

    Antworten
    • Anke

      21. Mai 2018 at 16:57

      Hej Hej Andreas!
      das hört sich ja alles sehr vielversprechend an!
      Ich habe meine Setztlinge inzwischen alle ins Hochbeet umgepflanzt und hoffe, dass alle es schaffen werden 🙂
      Schöne Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar