Fjällräven Re-Kånken – Rucksack aus Plastikflaschen

Heute möchte ich euch meinen neuen Lieblingsrucksack vorstellen, welcher von der schwedischen Outdoormarke Fjällräven ist. Es hadelt sich um eine Abwandlung des mitlerweile schon zum Kult gewordenen Fjällräven Kånken. Ich spreche vom Modell Re-Kånken (16 L Versiion). Dies erkennt man daran, dass das Logo nicht wie üblicherweise rot auf weiß auf dem Rucksack angebracht ist, sondern in der Farbe des Rucksacks aufgestickt.

Aber was macht einen Re-Kånken jetzt so besonders?

Er wird aus Polyester gefertigt, welches vollständig aus recycelten Plastikflaschen gewonnen wird. Diese Idee finde ich pesönlich einfach super. Bei der Ressourcenschonenden Herstellung wird weniger Wasser, Energie verbraucht und außerdem werden weniger Chemikalien eingesetzt.

‚Ein Fjällräven Re-Kånken besteht übrigens aus elf Plastikflaschen.‘

Aufbau

Für mich hat der Rucksack eine perfekte Größe, welche 16L Füllvolumen fasst. Dabei wirkt er nicht zu leer, wenn man nur zwei, drei Sachen darin verstaut und er ist ein echtes Platzwunder wenn man viel zu transportieren hat. Er besitzt ein Rückenfach, in welchem sich ein Polster befindet, weshalb er sehr angenehm zu tragen ist. Dieses kann bei Bedarf herausgenommen werden und als Sitzunterlage dienen. Desweiteren besitzt er noch eine Fronttasche mit Reißverschluss, die groß genug ist um sämtlichen Kleinkram zu verstauen. Seitlich besitzt der Fjällräven noch zwei Taschen in die man z.B. einen Schirm stecken kann oder seinen Müll von einer Wanderung. Das Hauptfach lässt sich sehr weit öffnen, was das Bepacken des Rucksacks sehr erleichtert.

Ich habe mich für die Farbe olive entschieden, da sich diese einfach mit allem kombinieren lässt, aber trotzdem nicht so langweilig wie schwarz oder grau ist.

Wenn ihr nun genaueres zum Rucksack oder den aktuellen Preis erfahren wollt könnt ihr einfach mal bei Amazon oder der Homepage von Fjällräven vorbei schauen.

Preis

Der ganze Spaß ist natürlich nicht günstig. Ich habe mir meinen Rucksack zu Weihnachten bekommen, weiß aber dass der Preis bei Amazon immer zwischen 60€ und 70€ schwankt, je nach Größe und Farbe. Allerdings muss man ja auch dazu sagen, dass das Original Modell Kånken genauso teuer ist. Man zahlt hier definitiv den Markennamen mit.

Alternativen

Pinqponq

Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt mir einen Rucksack der Marke Pinqponq zu kaufen. Diese werden nämlich fair und ebenfalls aus recycleten Plastikflaschen hergestellt. Wer mehr über die Herstellung oder die Marke erfahren möchte kann dies gern hier nachlesen. Pinqponq hat allerdings einen komplett anderen Stil und ist auch recht teuer.

Vaude

Auch die Outdoormarke Vaude bietet ein paar Rucksäcke und Taschen aus Recyclingpolyester an.

Dakine

Ebenso bietet auch die Marke Dakine eine PET-Kolletkion an.

Abschließend muss ich sagen dass ich bis jetzt super zufrieden mit meinem neuen Rucksack bin. Er passt zu allen Outfits, ist bequem zu tragen und es passt alles hinein was ich so für meine Verwendungszwecke benötige.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Anke

Fotografiert von Herrmann Mayer

Schreibe einen Kommentar