Cannelloni à la Anke

Vermutlich denkt man sich bei dem Titel jetzt, dass dieses Gericht bereits ein Klassiker von mir ist. Dem ist aber gar nicht so. Mir war schlicht und ergreifend kein anderer Name eingefallen. Cannelloni mit Spinat-Champignon-Sojaschnetzel-Füllung war mir zu lang und es klang auch nicht wirklich elegant. Um ehrlich zu sein frage ich mich des Öfteren warum man sich eigentlich die Mühe macht und Füllung in vorgeformte Teigröllchen zu stopfen, wenn man einfach Lasagneplatten verwenden könnte. Also habe ich die Füllung anders gestaltet als die Soße um die Cannelloni herum, um dem Ganzen mehr Sinn zu verleihen.

Ich habe zu den eine helle Soße auf den Boden der Auflaufform verteilt, die veganen Cannelloni mit der besagten Spinat-Champignon-Sojaschnetzel-Füllung gefüllt und später mit einer Tomatensoße & Hefeschmelz übergossen. Klingt vielleicht erstmal nach viel Arbeit, ist allerdings halb so wild. Die helle Soße ist nicht unbedingt notwendig. Ich liebe allerdings die Kombination einer „Sahnesoße“ mit Salbei und einer Tomatensoße.

Cannelloni1

Zutaten für 2 Portionen

Cannelloni:

  • ca. 6 Rollen Cannelloni
  • ca. 2-3 Champignons
  • eine Zwiebel
  • ca. 3 Hände voll frischen Spinat
  • 25 g Sojaschnetzel
  • eine Zehe Knoblauch
  • ca. 350 ml Tomatensoße (passierte Tomaten oder aus dem Glas)
  • Gewürze  (Rauchpaprika, Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Cayennepfeffer usw.)
  • wenn gewünscht etwas Chilli
  • 1EL Tomatenmark
  • etwas Sojasoße

Helle Soße (optional)

  • ca. 50 ml Soja Cuisine (oder Hafer etc.)
  • etwas Gemüsebrühe
  • etwas Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Schnittlauch, Petersilie, Salbei

Hefeschmelz

  • ca. 1 EL Margarine
  • ca. 2 EL Mehl
  • ca. 2 EL Hefeflocken
  • Salz & Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • etwas Senf
  • etwas Wasser

 

  1. Ofen auf 200 °C  Ober- Unterhitze vorheizen
  2. Sojaschnetzel mit heiß Wasser aufgießen und ca. 10 Minuten quellen lassen
  3. In der Zwischenzeit Pilze, Zwiebel, Spinat, Knoblauch und Chili klein schneiden und in der eben genannten Reihenfolge nach und nach in der Pfanne anbraten
  4. Sojaschnetzel etwas auspressen und mit den anderen Zutaten braten
  5. Tomatenmark dazugeben und wieder etwas braten lassen
  6. Etwa die Hälfte der Tomatensoße dazu geben und würzen
  7. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Füllung in der Zwischenzeit etwas erkalten lassen
  8. Die Sojacuisine in einen Topf geben und wie gewünscht würzen
  9. Kräuter fein hacken und ebenfalls in den Topf geben
  10. Wer möchte kann etwas Margarine für die Sämigkeit hinzufügen
  11. Die helle Soße in einer Auflaufform verteilen
  12. Cannelloni Füllen und in die Auflaufform legen
  13. Für den Hefeschmelz die Margarine in einer Pfanne schmelzen
  14. Mehl, Hefeflocken und Senf dazugeben und würzen
  15. Danach Wasser hinzufügen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  16. Die restliche Tomatensoße über die Cannelloni gießen
  17. Hefeschmelz über die Tomatensoße geben
  18. Wer möchte kann noch einen Klecks Pesto ergänzen

Das war’s auch „schon“! Ich wünsche einen guten Appetit und viel Freude am Kochen!

Schaut gerne bei meinen Rezpeten zu Ravioli und Lasagne vorbei!

Schöne Grüße

Anke

 

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar