Southside Festival 2017

Ja das Southside Festival ist schon ein paar Tage her aber das ist für diesen Beitrag nicht so tragisch. Ein Beitrag zum Summerjam wird auch noch folgen.

Ich war zwar noch nicht auf so vielen verschiedenen Festivals, jedoch hat sich jedes Jahr wieder bestätigt, dass das Southside mein absolutes Lieblingsfestival ist.

Warum es das ist, erzähle ich euch jetzt.

1. Organisation

Zwar gibt’s beim Einlass prinzipiell immer eine Schlange. Ob an den Ständen für die Bändchen oder an der Einlass Kontrolle. Dennoch finde ich es gut, dass dies ordentlich gemacht wird. Bei so einer Masse an Menschen braucht das nunmal etwas Zeit.

2. Besucher

img_20170623_160016.jpg

Auf dem Southside habe ich bisher immer ausschließlich nette Menschen g

etroffen. Das Besuchervolk des Southside würde ich deshalb als besonders toll beschreiben, weil dort Künstler aus vielen verschiedenen Musikgenre auftreten und somit die Besucher auch bunt gemischt sind.

PS: Entschuldigt die Bildqualitität, eventuell hatte ich etwas Sonnencreme auf meiner Linse 😀

 

 

img_20170625_153433.jpg

 

3. Location

Ich liebe es einfach nachts auf der Landebahn des Flughafengeländes entlang der vielen Foodtrucks und Partys der Zeltbewohner, entlang zu laufen. Man trifft dort quasi alle Kuriositäten, die auf dem Festival vertreten sind. Ich bin auch ein Fan von großen Zeltplätzen, bei denen alle auf einem Fleck zelten. Dann kann man querfeldein über den Zeltplatz laufen und Leute kennenlernen.

img-20170626-wa0021.jpg

Jennifer Rostock – Blick aus dem Riesenrad

4. Line Up

Wie schon erwähnt ist das Line Up immer bunt gemischt. Weshalb sich auch immer viele Freunde mit unterschiedlichem Musikgeschmack für das Festival interessieren. Zudem gibt’s immer große Acts wie dieses Jahr Linkin Park, Green Day, Die Antwoord oder Milky Chance zu sehen.

img_20170624_210650.jpg

Milky Chance

5. Aufmachung

Ich würde fast behaupten das Southside hat das einheitlichste Design unter allen Festivals. Vom Essensstand bis zur Eintrittskarte ist dort alles harmonisch und vorallem sehr stylisch gestaltet. Jedes Jahr gibt es ein Tier, das auf alle Eintrittskarten, Shirts und teilweise auch Bühnen gedruckt wird.

Das Southside 2017 war einfach von vorne bis hinten perfekt. Wir waren eine richtig gute Truppe mit der es richtig Spaß gemacht hat die Tage zu verbringen. Zudem waren es super nice Acts und einfach geniales Wetter! Gerne würde ich die Zeit zurück drehen und das Festival noch einmal erleben.

Nun habe ich diesen Beitrag schon angefangen zu schreiben bevor die erschütternde Nachricht von Chester Bennington mich erreichte. Nun Blicke ich etwas getrübter auf das Festival zurück.

Vergangenen Donnerstag traf mich nämlich fast der Schlag als ich von Chester Benningtons Tod erfuhr. Ein Kumpel schrieb mir per Whatsapp und ich dachte er verarscht mich. Nachdem ich reflexartig gegoogelt habe, war ich wirklich geschockt und erschüttert. Besser gesagt ich bin es immernoch. Ich bin mit der Musik von Linkin Park aufgewachsen. Diese Band macht einfach unfassbar gute Musik, die es nicht noch einmal in dieser Art und Weise gibt. Auch nach dem Southside Konzert war ich mal wieder beeindruckt von dieser unfassbar guten Band. Chesters Stimme ist live einfach mindestens so toll wie auf der Platte! Ich glaube ich war noch nie so ergriffen von einem Tod eines Künstlers. Durch die tiefsinnigen Texte und Lieder mit denen man Erinnerungen verbindet, hatte ich das Gefühl eine emotionale Bindung mit ihm zu haben. Es ist furchtbar traurig, dass so ein toller Mensch nicht mehr unter uns ist. Wir wissen dann eben doch nicht wie es in einem Menschen aussieht, so glücklich er auch sein mag.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit, ich werde mich ab und an melden, sofern ich Zeit dafür finde! Nächstes Wochenende bin ich mit einem Kumpel in Berlin, wer sich dafür interessiert was wir da so machen, sollte mir unbedingt auf Instagram folgen, da seid ihr immer auf dem neuesten Stand!

Liebe Grüße

Anke

3 Comments

  • ichvegan

    23. Juli 2017 at 23:25

    Hammer!

    … und ich war beim Hurricane und das war mega geil, wenn auch echt super matschig ?

    Ich könnte da soo viiiieeeel schreiben, dass es hier den Rahmen sprengen würde ?

    Ich habe mir schon gleich das Frühbucher Ticket 2018 gekauft.

    Und Anfang August bin ich beim „Sound of the Forest“ und Anfang November beim „Airwaves Festival“ auf Island in Reykjavik. Da freue ich mich schon sehr!!

    LG Andreas

    Antworten
    • Anke:)

      25. Juli 2017 at 21:43

      Sehr cool! Ich hätte auch noch ewig und über alles berichten können. Für mich steht dieses Jahr kein Festival mehr an, aber nächstes Jahr gehe ich bestimmt auch wieder zum Southside, vorausgesetzt ich habe da Zeit ?

      Antworten
  • ichvegan

    25. Juli 2017 at 22:23

    hehe
    Wäre morgen noch mal Hurricane oder Southside, würde ich sofort wieder hin ?
    Rock am Ring war ich schon öfter, aber das ist lange nicht so gut!

    Wacken würde mich wohl auch noch reizen. Ein paar Leute bei mir fahren da seit Jahren hin…

    Für dies Jahr ist auch gut ausgeplant ?

    Morgen gibt’s noch ne musikalische Zwischenstation, auf die ich mich sehr freue: Bad Religion ??

    Und im September noch AnnenMayKantereit ?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar