• Home
  • Abends
  • Quinoa-Zucchini-Champignon-Burger & mixed Pommes

Quinoa-Zucchini-Champignon-Burger & mixed Pommes

Wirklich förderlich für die Bikinifigur ist dieses Gericht nicht. Diese vegane Burger-Kreation hat einen ziemlich langen Namen. Dabei hätte ich Sie auch einfach Cheese-Burger nennen können. Aber Käse darf ja jetzt nur noch richtiger Käse heißen? Ach, ich finde das alles bescheuert und kann einfach nicht fassen, dass es Menschen gibt, die sich mit so etwas unnötigem beschäftigen. Dafür wäre mir meine Zeit zu kostbar.

Eigentlich wollte ich mit dem Namen das in den Vordergrund stellen, das das eigentlich Besondere am Burger ist. Und zwar das Patty. Übrigens habe ich hier die „Veganen Bio Genuss-Scheiben Mozza“ von Veggy Friends verwendet. Die finde ich zum überbacken echt super, da die super schmelzen.

Ich habe ja bereits ein Rezept für ein Quinoa Patty auf meinem Blog. Das verlinke ich euch noch einmal hier, falls es jemand noch nicht gesehen hat.

Ich entschuldige mich im vorhinein schon einmal für die Mengenangaben, da ich einfach zusammengemischt habe beim Kochen. Das ganze dürfte aber immer funktionieren, ihr müsst einfach unterschiedlich viel Mehl zum Binden dazu geben. Zum Belag habe ich jetzt nichts besonderes aufgelistet, ihr seht ja auf dem Bild was ich draufgelegt habe. Ich denke da mag auch jeder etwas Anderes.

Zutaten für ca. 2 Patties

  • 2-3 EL  gekochter Quinoa
  • ca. 5 cm Zucchini, geraspelt
  • 1-2 Champignon geraspelt
  • 1 Zwiebel
  • etwas Mehl
  • 2 TL Ei-Ersatz (oder Speisestärke) mit etwas Wasser
  • Cayennepfeffer, Rauchpaprika, Salz, Pfeffer, Petersilie

Pommes

  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • Öl
  • Salz, Paprika, Cayennepfeffer
  • etwas Wasser

 

Zubereitung Patties

  1. Quinoa kochen und abkippen, wenn nötig (sollte möglichst trocken sein)
  2. Zucchini raspeln und etwas Salz darauf geben
  3. Zwiebeln würfeln und zum Quinoa geben
  4. Champignons in Würfel schneiden und anbraten
  5. Zucchini ausdrücken
  6. Alle bisher erwähnten Zutaten vermengen und ordentlich würzen
  7. Ei- Ersatz (oder Speisestärke) mit etwas Wasser anrühren und ebenfalls unterrühren
  8. Nach und Nach Mehl dazu geben, bis es eine weiche Konsistenz ergibt, ihr aber ein Patty daraus formen könnt
  9. Patties mit etwas Öl in einer Pfanne knusprig braten
  10. „Käse“ auf die Patties legen und bei geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten bei niedriger Hitze stehen lassen
  11. Ab und an nachschauen, damit nichts schwarz wird

Zubereitung Pommes

  1. Ofen auf 220° vorheitzen
  2. (Süß)Kartoffeln in Pommesspalten schneiden
  3. Marinieren in etwas Olivenöl und Gewürzen
  4. Salz mit etwas Wasser vermischen
  5. Salzwasser mit einem Pinsel über die Kartoffeln verteilen
  6. Für ca. 30-45 Minuten im Ofen lassen
  7. Hinterher wenn gewünscht erneut würzen

Das Salzwasser macht die Pommes noch etwas knuspriger.

Das hört sich jetzt alles nach mehr Arbeit an als es eigentlich ist. Deshalb traut euch nur es auch auszuprobieren.

Schöne Grüße, ich hoffe ihr hattet einen tollen Feiertag!

 

IMG_4088_IMG_4090_IMG_4094_

PS.: ich freue mich übrigens sehr, meine fancy Pommesschale mal verwenden zu können 😀

Schreibe einen Kommentar