Spargelsuppe

Hallo Zusammen!

Der letzte Beitrag war vorgeplant, als hätte ich es riechen können, dass mein Computer mich im Stich lassen würde. Nun habe ich die Tage wieder einige Ideen gesammelt, die ich euch nach und nach zeigen kann. Jedenfalls habe ich einen ganz tollen Bruder, der sich immer mit meinen technischen Problemchen beschäftigt. Zwar bringt es ihn häufig fast zum Verzweifeln, doch meistens findet er eine Lösung.  Vielen Dank an dieser Stelle an meinen Bruder!

Die Spargelsaison neigt sich noch lange nicht dem Ende zu, und ich bin jetzt schon etwas wehmütig wenn es so weit ist. Aber ich bin mir sicher, dass die bald kommende Pfifferlingsaison einen guten Ausgleich schaffen wird. Kaum vorstellbar, dass es in meiner Kindheit eine Phase gab in der ich keine Pilze möchte!

Kommen wir zum Punkt, heute möchte ich euch mein Rezept für eine Spargelsuppe zeigen. Es bietet sich an ein Gericht mit Spargel zu kochen und aus der übrig gebliebenen Schale den Fond zu kochen.

Zutaten

  • Spargelschale aus ca. 1kg Spargel
  • 5 Spargel als Suppeneinlage
  • 1 Schalotte
  • ca. 3 EL Mehl
  • ca. 1 EL vegane Margarine
  • Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)
  • Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Creme Vega (alternativ auch Pflanzensahne)

Die Spargelschalen mit dem Spargel ca. 15 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Margarine in einem Topf schmelzen. Die gewürfelten Schalotten etwas anschwitzen und das Mehl dazu geben. Mit ca. 1L Spargelfond ablöschen und schnell mit einem Schneebesen gut umrühren. Spargel in Stücke schneiden und in die Suppe geben. Würzen mit Salz & Pfeffer. Zitronensaft hinein träufeln, gehackte Kräuter und Creme Vega unterrühren.

Das war’s auch schon!

Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Anke


4 Comments

Schreibe einen Kommentar