Brotzeit – „Veganes Mett“

Neulich habe ich ein wenig auf Instagram gestöbert und bin dabei über ein Foto von veganem Mett gestolpert. Selbstgemachtes veganes Mett! Kaum zu glauben, hab ich mir gedacht und kurzerhand gegoogelt was denn da so rein kommt. Die Neugier war also geweckt und bin ich schnell los und habe mir ein paar Reiswaffeln beosorgt, die geben nämlich die Basis für unser Mett. Ich muss sagen ich habe nicht erwartet, dass das ganze so sehr nach Mett aussieht und der Geschmack der Reiswaffel sich fast komplett verflüchtigt.

Ihr braucht für ca. 4 Brötchenhälften folgende Mengen an Zutaten

  • 50 g Reiswaffeln natur
  • 20 g Tomatenmark
  • 175 ml Wasser
  • eine Zwiebel
  • Bsp. Salz, Pfeffer, Paprika, Cheyennepfeffer, Rauchsalz
  • etwas Rapsöl
  • eventuell etwas Tomatensaft und dafür die Wassermenge reduzieren

So geht’s

  1. Die Reiswaffeln in kleine Brösel brechen und mit dem Wasser aufweichen.
  2. Tomatenmark dazu geben
  3. Zwiebeln würfeln und ebenfalls unterrühren
  4. Die Masse ordentlich Würzen
  5. Über Nacht kalt stellen
  6. erneut Würzen und einen Schluck Rapsöl dazugeben (ich finde das macht die Masse etwas geschmeidiger

Wer möchte kann sich noch zusätzlich Zwiebeln oder Kräuter auf das Brötchen legen. In meinem falle waren es Schalotten.

Lasst es euch schmecken!

Anke

img_0834-kopieimg_0831

6 Comments

Schreibe einen Kommentar